Monat: April 2018

Lernförderung und Sport für Kinder

Auch an den Schulen im Landkreis Schwandorf sind Kinder mit Förderbedarf – manche aufgrund der fehlenden Sprachkenntnisse . Wir haben begonnen, da zu helfen, wo dringender Bedarf ist. Zum einen gibt es sogenannte „Ü-Klassen“. In diesen Klassen sind Kinder mit Migrationshintergrund. Andere Schulen haben ergänzenden Deutschunterricht für diese Kinder. In beiden Fällen gibt es vor allem das Problem, dass immer wieder neue Kinder dazukommen. Die Lehrkräfte stehen vor einer Klasse mit unterschiedlichsten Sprachniveaus. Hier helfen wir. Wir unterstützen mit sogenannten Drittkräften während des Unterrichts. Alphabetisierung und gezielte Förderung um den Klassenstand zu erreichen. Aktuell sind wir mit diesem Projekt in Schwandorf und Oberviechtach. Eine weitere Förderung ist „Lesen, Schreiben, Rechnen“ für die Kinder im Hort Neunburg vorm Wald und Pfreimd. Die ErzieherInnen bieten die Hausaufgabenbetreuung an, aber manche Kinder tun sich sehr schwer, den Themen generell zu folgen. Unsere Helfer unterstützen mit Lese- und Schreib-Übungen und beim Rechnen. Auch hier ist die Herkunft der Kinder irrelevant. Jedes Kind, das Förderbedarf hat, ist herzlich willkommen.

Ein zweites Thema, die Kinder betreffend, ist die Integration durch Sport. Wir helfen gerne, dass die Kinder den Weg in die Vereine finden. Unsere Gesellschaft und Freizeitgestaltung lebt von der Vereinswelt. Es muss natürlich nicht zwingend Sport sein, auch Musik, Feuerwehren usw. stehen hoch im Kurs 😉

Deutsch für Mütter im Landkreis Schwandorf

Wir haben im Juni 2017 in Neunburg vorm Wald angefangen, Sprachkurse mit Kinderbetreuung für Mütter anzubieten. Das Konzept geht auf, alle Beteiligten sind motiviert, engagiert und lernen gut deutsch. Durch die heterogenen Gruppen entstehen großartige Dynamiken. Das Selbstbewußtsein wächst, Integration wird gefördert und die Sprache Schritt für Schritt verbessert. Aktuell sind in unseren Kursen im Landkreis Schwandorf (Schwandorf, Neunburg vorm Wald, Nabburg und Pfreimd) 47 Frauen! Diese Mütter haben insgesamt über 125 Kinder!

Die Herkunft der Frauen ist dank Integration SAD irrelevant. Jede Mutter, die deutsch lernen möchte ist herzlich willkommen – egal ob Geflüchtete oder EU-Bürgerinnen. Wer hier lebt muss die Chance erhalten, unsere Sprache zu erlernen, sonst wird Teilhabe fast unmöglich.